Unser Museum hat wieder geöffnet!
Unser Museum hat wieder geöffnet!

KULTUR in Zeiten von Corona LEBEN

Programm 2021

Wie entwickelten man unter diesen Bedingungen ein Kulturprogramm für das kommende Jahr? Dazu ein paar Gedanken:

  • mit ungebrochener Liebe und Leidenschaft für die Kultur und für unser Haus, die KulturGießerei Saarburg,
  • mit viel Verantwortungsgefühl für die vielen unermüdlichen Mitarbeitenden gerade in dieser schwierigen Situation, egal ob sie sich als Vorstands- und Vereinsmitglieder, als haupt- oder ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter engagieren oder uns als Besucherinnen und Besucher treu zur Seite stehen,
  • für unsere Partner aus der Veranstaltungs- und Tourismusbranche, die u.a. auch auf die Konzepte und Programme in der Kultur angewiesen sind, auf offene Museen, Kultureinrichtungen, Bühnen, uvm.
  • und schließlich vor allem für die Kulturschaffenden, die uns mit ihren wunderbaren Programmen über so viele Jahre hinweg schöne, magische Momente beschert haben und die nun sehr unter der Pandamie zu leiden haben.

Wie man uns in dieser Situation unterstützen kann?

  • Vor allem durch Verständnis und Respekt im Umgang mit Kultur und den Kulturschaffenden! Kultur ist KEINE freiwillige Leistung, kein Hobby! Dort tätige Menschen ARBEITEN ebenso hart wie Menschen in anderen Branchen. Kultur ist ein eigenständiger, großer Wirtschaftsbereich und wird gerade auch in unserer Region immer wieder subsummiert unter dem Wirtschaftszweig "Tourismus". Das ist falsch und wird der Kultur nicht gerecht! Unsere Kultur braucht den Tourismus, die Gastronomie, Einzelhandel, kommunale Verwaltung etc. aber all diese brauchen auch die Kultur mit ihrer Inwertsetzung kulturhistorischer Zeugnisse und einem aktiven und attraktiven Kulturleben.
  • Und natürlich indem man unsere Häuser und Veranstaltungen besucht. Nicht nur lokal einkaufen, auch lokal Museen, Konzerte, Theater etc. besucht... DAS würde schon helfen.

​​Was muss passieren?

  • Kultur muss als Pflichtaufgabe in kommunale Hasuhalte aufgenommen werden, damit sie endlich auf einer sicheren und nachhaltigen Basis arbeiten und nicht vorn Jahr zu Jahr ums Überleben kämpfen muss. Finanziell kann und wird Kultur auch dazu einen Beitrag leisten, aber Kulturschaffende wollen nicht länger Bittsteller sein und ständig an die Türen von Kommunen und Sponsoren klopfen!

Und wozu führen all diese Gedanken?

  • Zu einem KULTURPROGRAMM, das sich nun einmal mit SICH SELBST beschäftigt! Und deshalb heißt unser Kulturprogramm für das Jahr 2021:

 

KULTUR in Zeiten von Corona LEBEN!

Die Erfahrungen, die wir im vergangenen Jahr bei der Neuentwicklung von Veranstaltungsformaten, der Umsetzung unter Corona-Bedingungen und durch digitale Formate machen konnten, sind alle die Konzeption des Programms eingeflossen. Ebenso diskutieren wir bei der Programmerstellung aktiv mit den Kulturschaffenden, was unter den gegebenen Bedingungen möglich ist, um Auftritts- und Gagengarantien geben zu können. So ist aufgrund unserer eigenen Veranstaltungsbühne die Aufzeichnung eines Konzertes und der Abruf in unserem eigenen Kanal (Streaming gegen Bezahlung) jederzeit möglich, sollte es zu ähnlichen Einschränkungen wie 2020 kommen.

Durch die Förderungen der Stadt Saarburg, der Volksbank Trier, des Kultursommers Rheinland-Pfalz, der Kulturstiftung der SK Trier, der Kulturtage des Kreises Trier-Saarburg sowie des Bundesprogramms „Neustart Kultur kulturelle und soziokulturelle Programmarbeit“ ist auch in diesem Jahr ein Kulturprogramm möglich geworden und wichtiger denn je. 
Formate wie das "Staden Picknick" bauen wir aus, da diese Veranstaltungen auf unserem Gelände an der frischen Luft, auch bei Regen in unseren Werkhallen, Räumen und Außenflächen sehr gut unter Corona-Bedingungen umgesetzt werden können. 
Unsere offenen Events werden in Varianten geplant, um eine Umsetzung zu garantieren, als offene Veranstaltung oder als geführte Touren wie zum Beispiel unsere Reise durch das Feenland, die auch unter Corona Bedingungen im letzten Jahr erfolgreich stattfinden konnte. Wir wollen alle Veranstaltungen soweit wie möglich parallel filmen und streamen, um sie den Menschen auch im Falle weiterer Einschränkungen, als Kulturgenuss für Zuhause zur Verfügung stellen zu können.

Und wir überlegen uns immer wieder Alternativen, um Veranstaltungen nicht absagen zu müssen, um Klein und Groß eine Freude zu machen und Kulturerlebnisse zu ermöglichen.

Neben bewährten und bekannten Veranstaltungen wie zum Beispiel auch dem Just Great Music Festival bieten wir auch neue Formate mit unseren Freunden von Cinefonie-Tag wie die Aufführung von Stummfilmen mit Live Musik in unserer Gießhalle an, die Dank ihres offenen, gut belüftbaren Raumes sehr gut geeignet ist, ebenso wie die einzelnen Werkstätten und das Außengelände unseres soziokulturellen Zentrums.

Und zum guten Schluss: wir haben ein gut funktionierendes Abstands- und Hygienekonzept entwickelt, unsere Erfahrungen mit Veranstaltungsorganisation unter Corona Bedingungen gemacht und achten konsequent auf deren Umsetzung, damit Gäste sich bei uns sicher und wohl fühlen können. Denn natürlich ist die Gesundheit aller das Allerwichtigste!

Anschrift

Staden 130

54439 Saarburg

Telefon: +49 6581 2336

info@kulturgiesserei-saarburg.de

 

Anfahrt

 

Hygiene- und Abstandsregeln

 

Öffnungszeiten

Mo-Fr 09.00-17.00 Uhr

So/Feiertag 11.00-17.00 Uhr

 

Unser Haus ist für Museumsbesucher wieder geöffnet.

Die Kleiderkammer hat ebenfalls dienstags wieder geöffnet. Weitere Informationen erhalten Sie telefonisch.

Unsere sozialen Dienstleistungen können wir in Einzelgesprächen entsprechend den AHAL Regeln durchführen. Bitte melden Sie sich vorher telefonisch an. Wir sind für Sie wochentags von 9.00 bis 17.00 Uhr per Telefon, Mail oder auch Videochat erreichbar.

 

Das Café Urban bietet seinen Vielfalt Mittagstisch 

dauerhaft als take away an!

 

Benötigen Sie Alltagshilfen?

mehr...

 

Fragen zur Notbetreuung?

mehr...

 

Hilfe für Impftermine?

mehr...