KammerSpiele

Festival | 28.-30. Juni 2019 | Festivalpreis VVK 40.- € inkl. VVK Gebühr | TK 50.- € 

Cellage à Deux

Freitag 28.06. | 19.30 Uhr | Ticketpreis VVK 15.- € | TK 18.- € 

Mit diesem Festival laden wir erstmals zu unserem „KammerSpiel“ ein. Ganz im Sinne der klassischen Kammerspiel-Stätten ist die ehemalige Gießhalle unserer KulturGießerei ja ein kleiner Spielort für alle Sparten kulturellen Lebens. Hier können Gäste alles hautnah und unverfälscht erleben! Unsere KammerSpiele widmen sich vor allem dem Schauspiel und der klassischen Musik und stehen dieses Jahr ganz besonders unter dem Rückblick auf die vergangenen 100 Jahre!

Speziell für dieses Programm kommen unter anderem Werke von Joachim Reidenbach, der eigens ein Stück für Céllage à Deux komponierte, ein Duo von Hindemith, ebenso vier moderne Tänze von Gliere, einem deutschen Komponisten, und weitere Werke aus den letzten 100 Jahren zur Aufführung.

Angela Simons studierte Violoncello an der Hochschule für Musik und Theater Felix Mendelssohn Bartholdy bei Professor Weber. Nach ihrem Diplom wechselte sie nach Brüssel an das Königliche Konservatorium in die Meisterklasse von Harro Ruijsenaars.

Sonja Lehrke wurde mit 15 Jahren Jungstudentin an der Hochschule für Gestaltende Kunst und Musik in Bremen und studierte nach dem Abitur an der Musikhochschule Lübeck und an der Hochschule für Darstellende Kunst und Musik in Hannover Orchestermusik sowie Musikpädagogik.

Astra Trio

Samstag 29.06. | 19.30 Uhr | Ticketpreis VVK 15.- € | TK 18.- € 

Das ASTRA Trio spielt in diesem Programm ausschließlich Werke, die im 21. Jahrhundert komponiert wurden.
Die gebürtige Saarburgerin Monika Geibel (Violine) bringt mit ihren Mitspielern Olja Buco (Kroatien, Piano) und Emirhan Tuga (Türkei, Klarinette) Kompositionen von Bruch, Khachaturian, Yves, Milhaud, Dubois und Arutiunian zu Gehör. Ein Programm von romantisch bis folkloristisch, welches aber selbst in der Moderne noch eingängig ist und fasziniert. U.a. werden Werke von Max Bruch aufgeführt, der als romantischer Komponist die Entstehung der Weimarer Republik erlebte. Er starb 1920 in Berlin und vollendete in diesem Jahr als 82-jähriger sein hochromantisches Oktett, beeinflusst von Brahms und mit der Vitalität von Felix Mendelssohn Bartholdi.

Der tägliche Kram

Ein Erich Kästner Programm mit Wigand Alpers und dem Mercurius-Musik Ensemble

Sonntag 30.06. | 11.00 Uhr | Ticketpreis VVK 15.- € | TK 18.- € 

2019 feiert Erich Kästner, einer unserer populärsten Dichter, seinen 120. Geburtstag. Ein guter Anlass, ein außergewöhnliches und abwechslungsreiches Programm mit Kästner-Texten und Musik seiner Zeit zu bringen.

Ausführende sind der Schauspieler Wigand Alpers und die beiden Musiker des Mercurius-Duos aus Dresden, welches sich mit dem Saarburger Christoph Geibel (Violine) und Alexander Köhler (Klavier) bereits einen hervorragenden Ruf erwerben konnte.
Das Programm lässt die Stimmung einzelner Stationen in seinem Leben – Kindheit, erster Weltkrieg, Zeit der Inflation, Neubeginn nach dem 2. Weltkrieg - wiederaufleben, die auch heute weder an Aktualität verloren hat noch die Emotionalität vermissen lässt und die Kästner schon damals so treffend in Worte kleiden konnte.

Anschrift

Staden 130

54439 Saarburg

Telefon: +49 6581 2336

info@kulturgiesserei-saarburg.de

 

Anfahrt

 

Öffnungszeiten

Mo-Fr 09.00-17.00 Uhr

Sa/So/Feiertag 11.00-17.00 Uhr

 

Geschlossen

24.-26.12.2019

31.12.2019/01.01.2020