Aktuelle Nachrichten

Ambulante Hospiz- und Palliativangebote

Jeder Mensch wünscht sich, in Geborgenheit, Würde und möglichst ohne Leiden vom Leben Abschied nehmen zu können. Dies zu ermöglichen ist das übergeordnete Ziel von Hospiz- und Palliativberatungsdiensten. Der Ursprung der Hospizarbeit, so wie wir sie heute kennen, ist bürgerschaftliches Engagement. Tragende Säule dieses Hilfesystems ist das Ehrenamt bis heute. In den Hospizdiensten finden sich ganz unterschiedliche Menschen, unterschiedlichen Alters, mit unterschiedlichen Berufen und sozialer Herkunft und Erfahrung. Sie sind angetreten um ihren Mitmenschen in deren letzter Lebensphase beizustehen. Sie sorgen sich um sie. Sie begleiten sie. Sie stehen ihnen bei. Sie bleiben, wenn eigentlich alles zum Weglaufen ist. Sie stellen sich dem Leben und erleben es in allen Facetten.
Informationen unter 06581/2336.

Ergänzende unabhängige Teilhabeberatung (EUTB)

Die EUTB ist eine vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales neu geschaffene und geförderte Beratungsform im Rahmen des Bundesteilhabegesetzes (BTHG). Das BTHG dient dazu, Menschen mit Behinderung mehr Selbstständigkeit und Selbstbestimmung zu ermöglichen. Dies setzt voraus, dass die vorgesehenen Hilfen und Leistungen auch tatsächlich bekannt sind, was sich bei gesetzlichen Neuregelungen häufig als schwierig erweist. Die EUTB hat eine richtungsweisende Funktion und versteht sich als Lotse. Sprechstunde im MGH jeden Dienstag von 10 bis 13 Uhr und nach Absprache. Anmeldung erforderlich unter 0651/97859-401.

Anschrift

Staden 130

54439 Saarburg

Telefon: +49 6581 2336

info@kulturgiesserei-saarburg.de

 

Anfahrt

 

Öffnungszeiten

Mo-Fr 09.00-17.00 Uhr

Sa/So/Feiertag 11.00-17.00 Uhr

 

Geschlossen

24.-26.12.2020

31.12.2020/01.01.2021