Aktivitäten

Mit Hilfe der Ehrenamtsbörse werden auch zukünftig -nach Bedarf- weitere Interessengruppen aufgebaut. Dabei greift die Ehrenamtsbörse beispielsweise Anregungen von Interessenten auf und initiiert verschiedene Projekte. Diese Gruppen werden in Eigenregie der entsprechenden Mitglieder fortgeführt („Selbstläufer“). Die Ehrenamtsbörse begleitet und unterstützt weiterhin die Gruppen bei der Organisation von weiteren gemeinsamen Aktionen, bei der Pressearbeit und in Fragen der Fortbildung etc.

Zu den originären Aufgaben gehören auch zukünftig u. a. die klassische Beratung und Vermittlung sowie die weitere Betreuung und Unterstützung der zuvor beschriebenen Aktionen. Darüber hinaus befinden sich diverse Projekte in mittelfristiger bzw. langfristiger Planung und bilden somit weitere „Meilensteine“ in der weiteren Arbeit der Ehrenamtsbörse. Die Umsetzung / Realisierung der Aktionen erfolgt prozesshaft. Wichtiger Bestandteil dieses kontinuierlichen Prozesses ist dabei die regelmäßige Durchführung von Evaluationen.

Weitere geplante zukünftige Projekte und Aktionen: 

  • Aufbau/Reaktivierung eines Besuchsdienstes, mit einem möglichen begleitendem Einkaufsdienst für hilfsbedürftige (ältere) Menschen im Sozialraum,
  • Unterstützung/Hilfestellung der entsprechenden bedarfs-spezifischen Arbeitskreise in Trassem und Kastel-Staadt im Rahmen der sog. Dorfmoderation „lebendige Dörfer“, Aufbau (nach Bedarf) von neuen Interessengruppen,
  • Weitere Repair-Cafés in der KulturGießerei (z.B. am 17.03.17),
  • Ehrenamtstag in Verbindung mit der Veranstaltung „Feuer und Eis“,
  • Weitere Inklusionsveranstaltungen mit den Kooperationspartnern des AK Inklusion für Menschen mit Handicap an Fastnacht und im Frühjahr/Sommer 2017,
  • Vielseitige bzw. umfangreiche Unterstützung des Arbeitskreises Integration und der Flüchtlingshilfe „Fit für Flüchtlinge“ vor allem bzgl. der notwendigen Maßnahmen zur Integration und im Miteinander zwischen Einheimischen und Menschen mit Migrations- und Fluchtgeschichte,
  • Qualifizierungs- und Weiterbildungsangebote für interessierte Mitbürgerinnen und Mitbürger u.a. im Bereich der Pressearbeit

Repair Café

Die Ehrenamtsbörse stellt sich mit ihren Mitstreitern selbstverständlich auch weiteren aktuellen Herausforderungen. In dem seit 2015 bestehenden Repair Café übernehmen ehrenamtliche Spezialisten Verantwortung für die Umwelt und die Natur und leisten somit einen wichtigen Beitrag zur Nachhaltigkeit. Unter dem Motto: „Reparieren statt Wegwerfen“ veranstaltet die Ehrenamtsbörse mit zahlreichen Freiwilligen auch 2017 wieder insgesamt 3 Repair Cafés in der KulturGießerei.

Im Repair-Café stehen Experten und Expertinnen bereit, um defekte Gegenstände zusammen mit ihren Besitzern zu reparieren. Egal ob Spielzeuge, Kleidung, Möbel, elektrische Geräte oder Fahrräder, im Repair Café wurden erneut viele scheinbar irreparable Stücke wieder hergestellt. Dabei wird auch der zwischen-menschliche Austausch gepflegt.

Einsatz für Menschen mit Fluchtgeschichte

Die gezielte Unterstützung der zahlreichen Angebote der Saarburger Flüchtlingshilfe "Top fit für Flüchtlinge" u.a. durch Beratung und der Vermittlung von Hilfsnagbeoten nimmt einen hohen Stellenwert in der Arbeit der Ehrenamtsbörse ein. Darüber hinaus engagieren wir uns aktiv z.B. in der Vermittlung von Praktika für unbegleitete minderjährige Asylsuchende.

Inklusion Total Normal

Die Ehrenamtsbörse ist federführend verantwortlich für die zahlreichen Aktivitäten, die der AK Inklusion gemeinsam plant und durchführt.

Dazu gehört eine Faschingsfete, Wanderungen sowie die große Aktionswoche, die durchschnittlich von 50 bis 120 Personen besucht und mitgestaltet werden.

Anschrift

Staden 130

54439 Saarburg

Telefon: +49 6581 2336

info@kulturgiesserei-saarburg.de

 

Anfahrt

 

Öffnungszeiten

Mo-Fr 09.00-17.00 Uhr

Sa/So/Feiertag 11.00-17.00 Uhr